Bulls schlagen den EC Niedernsill 7:4

Gleich fünf Stammspieler (M. Würtl, S. Heigl, B. Wörter, J. Nothegger, C. Nothegger) fehlten den Bulls am 1.12.2012 beim Auswärtsmatch in Zell am See gegen den EC Niedernsill. Dennoch waren die Bulls guter Dinge nach den starken Leistungen der letzten Wochen und wollten diese Serie fortsetzen. Zum ersten Mal mit von der Partie war Neuzugang Peter Gartner, der sich in den Trainingseinheiten als wahre Verstärkung und Bereicherung offenbarte. Es war also alles für ein spannendes Spiel angerichtet.

Die Bulls zeigten von Beginn an Einsatz und Kampfgeist und kamen gleich in den ersten Minuten zu einigen guten Chancen. So dauerte es gerade mal 3:51 Minuten, da scorte Roland Holzer im Powerplay, nach Zuspiel von Reini Würtl, zum 0:1. Die Spieler des EC Niedernsill ließen sich aber nicht unterkriegen und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der 10. Minute wurden die Hausherren für ihren Einsatz mit dem Ausgleich zum 1:1 belohnt, als Thomas Weitgasser, der Topscorer der Pinzgauer, einnetzte. Nur eine Minute später gingen die Niedernsiller sogar in Führung. Patrick Koller überrumpelte die Verteidigung der Bulls und Goalie Geisler mit einem exzellenten Bauerntrick. Unsere Jungs schlugen aber postwendend zurück. Christian Arbeiter erzielte das 2:2 in der 16. Minute. Erneut nutzten die Bulls ein Powerplay, nachdem zuvor zwei Strafminuten wegen Hakens gegen den EC Niedernsill ausgesprochen wurden. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Drittelpause.

Im 2. Spielabschnitt erwischten die Gastgeber den besseren Start. Nach nicht einmal drei Minuten gingen der EC Niedernsill erneut durch Patrick Koller in Führung. Die Bulls vergaben daraufhin einige gute Tormöglichkeiten und mussten sich lange gedulden ehe jubeln durften. Ein Doppelschlag in der 37. bzw. 38. Spielminute durch Andreas Prem und Roland Holzer drehte das Match zugunsten der Bulls. Mit dem Spielstand von 3:4 für unsere Cracks ging es in die zweite Drittelpause.

Im letzten Drittel wollten die Bulls keine Spannung mehr aufkommen lassen und gingen gleich engagiert ans Werk. Christian Gröfler stellte in der 44. Minute mit seinem ersten Saisontor auf 3:5 und leistete nur zwei Minuten später den Assist für Roland Fuschlberger, der den Puck ins Tor stocherte. Somit herrschten klare Verhältnisse und die Niedernsiller konnten nicht mehr wirklich an die beiden ersten Drittel anschließen. Trotzdem kamen sich noch zu einem Treffer. Mario Mücke verkürzte auf 4:6, nach einem schweren Fehler der Bulls-Verteidigung. Kurz keimte Hoffnung bei den Hausherren auf, die aber von Youngster Andi Prem nur eine Minute nach dem Anschlusstreffer zerstört wurde. Nach einem wunderschönen Weit pass von Roland Holzer, netzte der Rückkehrer (mehrwöchige Verletzungspause) eiskalt ein, und bescherte den Bulls einen verdienten und ungefährdeten Auswärtssieg.

Damit feierten die Bulls ihren dritten Sieg im fünften Spiel und sind seit vier Spielen ungeschlagen!

 

Torschützen: Weitgasser (10:20), Koller (11:10 / 22:42), Mücke (50:56) bzw. Holzer (3:51 / 37:58), Arbeiter (15:53), Prem (36:30 / 51:37), Gröfler (43:13), Fuschlberger (45:28)

 

Strafminuten: 16 bzw. 10