Bulls setzen Heimserie fort!

Bei eisigen Temperaturen von bis zu -18°C startete der #EHCNuaracherBulls sehr schwungvoll in das Spiel und kreierte Chance um Chance. Es war wie ein Spiel auf einer schiefen Ebene, das nur durch vereinzelte Entlastungsangriffe der Senators Abwechslung fand. Der Führungstreffer gelang aber erst kurz vor Ende des ersten Drittels durch den Toptorschützen der Nuaracher Andreas Prem.

Der zweite Spielabschnitt wurde in gleicher Manier fortgesetzt und konnte auch zweimal mit einem Tor gekrönt werden. Kurz nach Beginn des letzten Drittels waren es abermals die Bulls, die über ein Tor jubeln und den ersten Punkt in der Karriere des Nachwuchsspielers Mario Würtl feiern durften. Im weiteren Spielverlauf erarbeiteten sich die Bulls zwar viele weitere Chancen, konnten aber kein weiteres Tor mehr erzielen. Kurz vor Ende gelang den Senators noch durch einen schnellen Konter und etwas zu nachlässiger Verteidigung der Ehrentreffer zum 4:1.

Fazit: Kompakte Mannschaftsleistung mit sehr wenigen Strafen. Die Torausbeute war allerdings abermals nicht überragend! Der einzige Wermutstropfen, den die Nuaracher beklagen können, ist der Anschlusstreffer kurz vor Ende der Partie, der das erste Shutout der Saison noch zunichtemachte.

EHC Nuaracher Bulls 4:1 HC Senators Salzburg

Tore:
1:0   18:34   Prem A., Würtl R.
2:0   30:29   Holzer R., Prem A., Würtl R.
3:0   35:55   Holzer R., Millinger M., Prem A.
4:0   45:22   Würtl R., Prem A., Würtl M.
4:1   58:33   Grillhofer N.

Strafen:
EHC Nuaracher Bulls 4″
HC Senators Salzburg 0″

Schiedsrichter: Oberhuber, Wimmler